Trampolinturner bei Synchron-Wettbewerben
November 15, 2019

Traditioneller 29. Silvesterlauf

5. Januar 2020 – Auch dieses Jahr war der Silvesterlauf des TV Voerde 1920 e.V. ein beliebter Jahresabschluss für die Läuferszene rund um Voerde. Nach 180 Voranmeldungen über die Homepage der Triminators haben sich wie immer noch etwa 50 Nachmelder bis eine Stunde vor dem Start für die vier verschiedenen Strecken direkt am Sportplatz an der Rönskenstraße angemeldet. Die äußeren Bedingungen waren bis auf etwas Nebel und der ein oder anderen Stelle mit tieferen Bodenverhältnissen gut.

Die Bambinis starteten um 12:50 Uhr, die Läufe der Schüler über 1,75 km sowie der 5 und 10km-Lauf wurden traditionell um 13:00 Uhr gestartet.

Florian Nitz

Entgegen der bisherigen 28 Silvesterauflagen schrieb diese 29. Auflage jedoch neue Vereinsgeschichte. In den vergangenen Silvesterläufen haben insbesondere beim Hauptlauf über 10 km die Männer über 30 die Siegerzeiten bestimmt. Dieses Mal hat das 14jährige Nachwuchstalent Florian Nitz in 38:01 Minuten von der Leichtathletikabteilung des TV Voerde als jüngster Athlet diesen Lauf für sich entschieden. Auch der Gesamtplatz 2 war eine Überraschung: Carina Fierek vom TuS Xanten war mit ihren 38:25 Minuten natürlich auch Erste bei den Frauen. Einige Triathleten belegten in ihrer Altersklasse gute Zeiten:

  1. Gesamt und 1. M30 Patrick Becker 39:30,35 Minuten
  2. Gesamt und 2. M20 HK Nick Heim 41:00,93 Minuten
  3. Gesamt und 7. M40 Christian Schlappa 49.08,85 Minuten

Lokalmatador Christoph Müller als langjähriger Triathlet aus Hünxe hatte sich dafür entschieden nur über die 5 km an den Start zu gehen. Er gewann den Lauf auch für ihn mit einer guten Zeit von 17:15 Minuten. Silvester 2018 hatte Florian Nitz noch diese Laufstrecke als Sieger absolviert. Lauflegende Willi Wülbeck war ebenfalls wieder als gern gesehener Gast am Start, orientiert sich jedoch als Weltmeister von 1983 über 800 Meter nunmehr an  Laufzeiten, die lediglich dem Erhalt der Gesundheit dienen.

Auch hier starteten einige Triminators, wobei die Laufzeit für den 14-jährigen Noah Kabacinski hervorzuheben ist:

Christoph Müller

  1. Gesamt und 2. M40 Pietro Bisicchia 20:13,87 Minuten
  2. Gesamt und 1. M50 Michael Faßbender 20:17,81 Minuten
  3. Gesamt und 1. U14 Noah Kabacinski 20:51,39 Minuten
  4. Gesamt und 1. W40 Melanie Dincklage 23:32,16 Minuten
  5. Gesamt und 2. W30 Annika Grah 25:07,13 Minuten

Christian Grah, Bernd Hüsken und Jens Jäger, Fußballer des TV Voerde

Den Schülerlauf gewann überlegen der Fünftklässler Till Meyer (Fußballer des TV Voerde). Für den Silvesterlauf 2020 hat er den Hattrick im Visier.

Die reibungslose Organisation und das gemütliche Beisammensein im Vereinshaus mit Siegerehrungen rundeten den Silvesterlauf ab. Viele Aktive haben positive Rückmeldungen gegeben und wünschen sich eine 30. Auflage.

Laut des NRZ-Artikels vom 02.01.2020 gibt es eine Fotostrecke zum Silvesterlauf im Internet unter  www.nrz.de/sport-dinslaken 

 

 

Text: Lothar Lefort

Fotos: Burkhard Loll