Handballer besuchten TuSEM Essen
Februar 12, 2019

Mitgliederver-sammlung am 22. März

25. März 2019 – Nach insgesamt 17 Jahren in der Funktion des ersten Vorsitzenden (1990 bis 2003 und 2015 bis 2019) gab Hans-Werner Tomalak nun den Vereinsvorsitz in die bewährten Hände von Gerd Hüsken, dem langjährigen zweiten Mann bei den Grün-Weißen. Ehrenvorsitzender Tomalak wird aber weiterhin als Beisitzer im Vorstand an der Rönskenstraße tatkräftig mitarbeiten.

Auch bei den weiteren Wahlen nahm die Mitgliederversammlung ohne eine Gegenstimme die Vorstandsvorschläge an dem sehr informativen Abend im TVV-Vereinsheim an. Zweiter Vorsitzender wurde Dr. Christoph Dauber, der bisher als Beisitzer im Vorstand tätig war. Bestätigt wurden die Beisitzer Erich Ginz und Frank Retaiski im Amt, aus dem bisherigen Pressewart Burkhard Loll wurde, der neuen TVV-Satzung entsprechend, nun der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit. Ebenfalls bestätigt wurden die beiden Mitglieder des Ältestenrates Willi Grans und Heinz Neukäter.

Den Wahlen vorausgegangen war ein detailreicher Jahresbericht von Hans-Werner Tomalak. Dabei ging er sowohl auf die alltägliche Vorstandsarbeit der Vereinsgeschäftsführung, als auch auf die Grundsatzentscheidungen, die das Jahr 2018 geprägt hatten, ein. Weiterhin schilderte er recht anschaulich die notwendigen laufenden Sanierungsarbeiten im Sportzentrum (Zaunanlage, Zuschauerstufenanlage, Sanierung der Umkleiden und die Behebung der Maulwurfprobleme auf der „Faustballwiese“).

Besonders ging der scheidende Vorsitzende auf die Maßnahmen im Rahmen der Entwicklung des Quartierszentrums Rönskenstraße ein. Zusammen mit der Stadt Voerde wird die geplante Errichtung des Kunstrasenplatzes vorangetrieben. Der schon in Angriff genommene Ausbau des Vereinsheims mit der Anbindung des Nachbargebäudes, dass von der Fußballabteilung genutzt wird, stellt ebenso wie eine vom TV Voerde finanzierte Zuschauer-Stufenanlage den Beitrag des TV Voerde zum Gesamtkonzept Quartiersentwicklung dar.

Gerd Hüsken berichtete über die soliden Finanzen des Vereins mit seinen elf Sportarten und über die Finanzierung der gesteckten Zielvorgaben.

Etwas problematisch stellte er die Einnahmesituation wegen des Mitgliederrückgangs auf nunmehr 2.070 Mitglieder dar. Hier ergibt sich ein Dilemma wegen der einerseits nicht zu beeinflussenden Faktoren für den Rückgang (Ganztagsunterricht an den Schulen, vorläufige Schließung des Hallenbads Friedrichsfeld usw.) und andererseits der Situation, dass vorliegende Mitgliedsanträge wegen nicht ausreichender Hallenstunden nicht erfüllt werden können.

 

Über den Stand der Vorbereitungen der Aktivitäten des TV Voerde zum 100-jährigen Jubiläum vom 12. bis 21. Juni 2020 berichtete Koordinator Christoph Dauber. Die planerischen Vorarbeiten für Ausstellung, Sportwoche, Festschrift und Festveranstaltung im Festzelt an der Rönskenstraße als Höhepunkt der Jubiläumsaktivitäten laufen in vollen Zügen.

Den harmonisch/informativen Abend im TVV-Vereinsheim schloss die Antrittsrede von Gerd Hüsken, geprägt von Dankesworten besonders an Hans-Werner Tomalak, mit einem freudig/optimistischen Blick in die Zukunft ab.

Das Titelfoto zeigt die neu gewählten Vorstandsmitglieder: stehend von links: die Beisitzer Hans-Werner Tomalak, Frank Retaiski, Erich Ginz und den Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit Burkhard Loll; sitzend von links Dr. Christoph Dauber, 2. Vorsitzender, und der 1. Vorsitzende Gerd Hüsken.

 

 

Text: Burkhard Loll

Fotos: Burkhard Loll und Herbert Struif (Titelfoto)